+49 (0)2225 / 918 490 Verkauf nur an Gewerbekunden Schnelle Lieferung
Dr. Bürklin-Wolf Pinot Noir
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Deutschland | Pfalz

2016 Dr. Bürklin-Wolf Pinot Noir

Inhalt: 0.75 Liter

Lieferzeit unbekannt

  • 3417
Dr. Bürklin-Wolf Pinot Noir

Duft von schwarzen Kirschen und Rosenblättern, würzig, mit einem Hauch von Vanille und Holz, konzentriert.

Weiterführende Links zu "Dr. Bürklin-Wolf Pinot Noir"
Produkteigenschaften
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Farbe: Rot
Rebsorte: Spätburgunder
Geschmack: trocken
Art: Rotwein
Zusätzliche Produktinformationen:
Trinktemperatur: 16 C
Jahrgang: 2016
Lagerfähigkeit: lagerfaehig bis 2021
Alkoholgehalt: 13.50
Restzucker: .20
Säuregehalt: 5.10
Inhaltsstoffe / Allergene: Sulfite
Hersteller / Importeur: Weingut Dr. Buerklin-Wolf
D 67157 Wachenheim
www.buerklin-wolf.de

Bio Kontrollnummer: DE-OEko-003

Dr. Bürklin-Wolf

Das im Weinanbaugebiet Pfalz gelegene Weingut Dr. Bürklin-Wolf ist das größte deutsche Weingut in Familienbesitz. Der 86 ha große Weinbergsbesitz verteilt sich auf die Spitzenlagen der Gemeinden Wachenheim, Forst, Deidesheim und Ruppertsberg. Die Wurzeln des Weingutes gehen auf das Jahr 1597 zurück. Der "Wirkliche Geheimrat" und Vize-Präsident des Deutschen Reichstags, Dr. Albert Bürklin, entwickelte das Weingut Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Musterbetrieb für Qualitätsweinanbau in Deutschland. Sein Großneffe und Nachfolger gleichen Namens führte das Weingut von 1924 bis zu seinem Tode 1979 zu weltweiter Anerkennung. 1990 übernahm seine Tochter, Bettina Bürklin-von Guradze, die Leitung des Weingutes.

“Nirgends war der Qualitätssprung größer als bei Dr. Bürklin-Wolf!” sagt Stuart Pigott. Weitere sehr beeindruckende Bewertungen einzelner Weine sind unter anderem der Deutsche Riesling-Preis vom Magazin “Der Feinschmecker”. Bei der Preisverleihung des Gault Millau 2010 wurde Dr. Bürklin-Wolf hoch dekoriert. Mit dem 2008er FORST KIRCHENSTÜCK GC als bester trockener Riesling und für die gesamte Palette mit der besten Kollektion des Jahres. Die gesamte Betriebsfläche des Weingutes wird seit 2005 biodynamisch bewirtschaftet.

Zuletzt angesehen