+49 (0)2225 / 918 490 Verkauf nur an Gewerbekunden Schnelle Lieferung
Argentiera Poggio ai Ginepri Bianco
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Italien | Toskana

2015 Argentiera Poggio ai Ginepri Bianco

Inhalt: 0.75 Liter

Lieferzeit unbekannt

  • 5837
Argentiera Poggio ai Ginepri Bianco

Ein großer Weißwein (40 % Sauvignon Blanc, 30 % Viognier und 30 % Vermentino) von den berühmten Rebgärten der Toskana vis-à-vis zu Ornellaia. Intensive strohgelbe Farbe. Duftet animierend nach Pfirsich, Banane und Aprikose. Angenehme florale Noten mit einem Hauch von Wildkräutern wie Lavendel und Salbei. Am Gaumen frisch mit angenehmen Aromen. Im Finish lang anhaltende Frucht mit leichter Mineralität.

Weiterführende Links zu "Argentiera Poggio ai Ginepri Bianco"
Produkteigenschaften
Land: Italien
Region: Toskana
Farbe: Weiß
Rebsorte: Cuvée, Sauvignon Blanc, Vermentino, Viognier
Geschmack: trocken
Art: Weißwein
Zusätzliche Produktinformationen:
Jahrgang: 2015
Lagerfähigkeit: lagerfaehig bis 2019
Alkoholgehalt: 12.50
Art / Bezeichnung: 579
Inhaltsstoffe / Allergene: Sulfite
Hersteller / Importeur: Weingut Tenuta Argentiera
I 57022 Donoratico
www.argentiera.eu

Tenuta Argentiera – Bolgheri

Die Tenuta Argentiera befindet sich an der toskanischen Küste etwa 100 km südwestlich von Florenz. Sie bildet die südliche Grenze der kleinen namhaften D.O.C.-Region Bolgheri. Das Gut gehört zum alten Landgut „Donoratico“ der Familie Serristori, die hier schon zu Zeiten der Medici Land besaß. Heute ist das Gut im Besitz der Brüder Corrado und Marcello Fratini. Von den insgesamt 510 Hektar des Landgutes sind mo­­men­tan 75 Hektar mit Reben bepflanzt. Dominierend – wie im gesamten D.O.C.-Bereich Bolgheri üblich – ist der Cabernet Sauvignon (43 %). Er bildet auch die Basis jeden Weines. Durch Zugabe einer zweiten Rebsorte (Cabernet Franc, Merlot oder Syrah) erlangen die Weine ihren besonderen, individuellen Charakter. Die Rebsorten nehmen im Gebiet von Bolgheri einen extrem typischen Charakter an und erreichen außergewöhnliche Qualitätsstandards. Zur Zeit der Etrusker befanden sich auf der Hochebene des Guts kleine Bäche, Quellen und Silberminen, deswegen der Name „Argentiera“ (argento = Silber), wodurch das Gebiet zu einem bedeutenden Bergwerks- und Landwirtschaftszentrum wurde. Von allen Weingütern im DOC Bolgheri Gebiet liegt Argentiera dem Meer am nächsten und reicht bis zur maximalen Höhe, da sich die Rebhänge von der Ebene bis zu den Hügeln erstrecken. Diese Weinberge sind vollständig von einem grünen mediterranen Niederwald (der ‚Macchia’) umgeben, und das Land, auf dem das Gut steht, wird von Alleen aus alten Pinien und Ölbäumen abgegrenzt, das ganze Terrain liegt somit inmitten einer wunderschönen und an Düften reichen Landschaft.

Die Weine sind eine echte Alternative zu Sassicaia und Ornellaia und derzeit noch ein Geheimtipp für Toskana-Kenner!

Zuletzt angesehen